Katharina Ackva

Katharina Ackva, geboren 1996 in Würzburg, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren. Nach einer C-Ausbildung für nebenberufliche KirchenmusikerInnen in der Diözese Würzburg studierte sie zunächst Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig bei Prof. Stefan Engels und Anna-Victoria Baltrusch (Orgel). Derzeit studiert sie in Leipzig Kirchenmusik bei Prof. Martin Schmeding (Orgel), Prof. Thomas Lennartz (Improvisation/Liturgisches Orgelspiel) und Prof. Roland Börger (Chorleitung).
Neben zahlreichen Organistendiensten konzertierte sie bereits sowohl solistisch als auch mit anderen InstrumentalistInnen in Würzburg, Leipzig und im Züricher Neumünster (CH).

Als Chorleiterin hat Katharina Stimmproben in der Würzburger Kantorei sowie Proben des Kammer- und Kirchenchores Hl. Kreuz/St. Elisabeth Würzburg und des Kath. Kirchenchores Waldbüttelbrunn geleitet. Von Juni bis Juli 2019 war sie vertretungsweise Dirigentin des Evangelischen Kirchenchores Liebertwolkwitz. Im Rahmen ihres Studiums arbeitet sie außerdem regelmäßig u.a. mit dem Vocalconsort Leipzig und dem Gewandhauschor.

Katharina Ackva besuchte Meisterkurse für Orgel u.a. bei Ben van Oosten, Henry Fairs und Hans Fagius und erhielt wichtige dirigentische Impulse bei Markus Detterbeck und Patrick Russill (London).

Im Herbst 2019 übernimmt Katharina Ackva die musikalische Leitung des Ensembles TonART Leipzig.